Meine Eat Train Love Challenge 2016 und meine Vorsätze fürs neue Jahr…

Kennt ihr die Seite EatTrainLove? Falls nein kann ich euch die sehr empfehlen. Kristin schreibt sehr lebensnah über diese drei Bereiche und da Essen, Sport/Bewegung und (Selbst)Liebe doch wichtige

Aspekte im Leben sind lohnt es sich auf jeden Fall dort mal rein zu schauen.

Lange Rede – kurzer Sinn: Kristin hat zur Challenge 2016 aufgerufen. Diese läuft von Januar bis März 2016 und jeder Monat steht im Besonderen unter einem der drei Themen. Es gibt eine eigene Facebook Gruppe in der sich alle Teilnehmer gegenseitig motivieren und unterstützen können und es gibt auch sogenannte „We Challenges“ in denen die Aufgabe für alle gilt. Ich möchte euch heute gerne von meinen Plänen erzählen.

Januar – Thema: Eat

Im Januar soll sich alles um das Thema Essen bzw. Ernährung drehen. Man kann so gezielt dieses Thema angehen und versuchen sich bewusster und gesünder zu ernähren. Da das ja eh schon lange ein Thema von mir ist und ich sehr gerne esse kommt mir das sehr gelegen. In der Reha habe ich schon damit angefangen wieder geregelte Essenszeiten zu haben und bisher klappt es ganz gut mich an diese auch im Alltag zu halten. Ich frühstücke nun jeden Morgen entweder Joghurt mit Obst oder sogenannte Overnight Oats. Dazu zählt auch das Bircher-Benner Müsli zu dem ich ja auch schon mal was geschrieben hatte. Mittags wird nun gekocht im Hause Raab. Das passt meist zeitlich sehr gut – auf jeden Fall viel besser wie abends. Hier versuche ich ja schon immer abwechslungsreich zu essen und im Idealfall gesund aka mit viel Gemüse.

Die WE Challenge lautet: Jeden Tag einen grünen Smoothie trinken. Das setze ich, ehrlich gesagt, nicht wirklich um. Ich mag zwar Smoothies ganz gerne und es darf auch immer mal etwas grünes dabei sein. Aber ich brauche es nicht jeden Tag und versuche dafür eher mehr Obst und Gemüse zu essen.

Joghurt                            Radieschensuppe

Naturjoghurt mit Apfelstücken und Chiasamen         Radieschencremesuppe

Februar – Thema: Train

Das wird mir nicht so schwer fallen, denn ich liebe Bewegung. In der Reha hatte ich ja ein ziemlich straffes Bewegungsprogramm und ich habe mir zu Hause auch feste Termine gesetzt bzw. mich Gruppen angeschlossen. Wenn ich diese Termine im Kalender habe halte ich mich auch dran. So versuche ich in der Woche eine ausgeglichene Mischung aus Ausdauer und Krafttraining zu haben und mein Plan sieht wie folgt aus:

Montag: Schwimmen und orientalischer Tanz
Dienstag: Yoga Lehrer Ausbildung
Mittwoch: Nordic Walking oder Smovey Training mit der Reha Sport Gruppe
Donnerstag: Yoga
Freitag: Schwimmen

Zusätzlich gehen wir ja auch noch mit Conchi spazieren und ich denke so komme ich auf ein gutes Bewegungspensum. Ich strebe die 10.000 Schritte täglich an und kontrolliere das mit meiner Withings Uhr.

Die WE Challenge lautet: Jeden Tag eine Sporteinheit. Das klappt ganz gut. Am Wochenende kommt es immer drauf an auf was ich Lust habe. Entweder ausgedehnte Spaziergänge (gerne auch mit geocachen) oder Krafttraining auf der Matte.

 

März – Thema: Love

Das ist wohl das „ungenaueste“ Thema. Es geht darum sich selbst zu lieben und achtsam mit sich selbst zu sein. Das ist wohl auch die schwierigste Challenge, zumindest für mich. Denn ich nehme mir zwar immer wieder vor mehr Pausen zu machen, mich um mich zu kümmern und nicht zu viele Sachen auf einmal zu machen aber im Alltag rutsche ich doch immer wieder schnell in diese Spirale. Allerdings habe ich ja gestern mit meiner Yoga Lehrer Ausbildung angefangen und ich glaube das ist ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung. Genau deswegen mache ich diese Ausbildung! Um mir bewusst Zeit für mich zu nehmen, mich um mich zu kümmern, um meinen Körper und auch um meinen Geist und die Seele!

Die WE Challenge lautet: Jeden Tag ein Spiegeldate. Also jeden Tag einmal in den Spiegel schauen und das was man darin sieht für gut befinden. 🙂

 

Das sind auch meine privaten Vorsätze für das neue Jahr! Gezielt auf mich zu achten, mich gut zu ernähren und ausreichend zu bewegen und mich so gesund halten. Beruflich möchte ich gerne wieder aktiv werden und freue  mich jetzt schon auf viele Kunden! Hochzeitsanfragen trudeln täglich ein und auch im Businessbereich möchte ich mehr machen. Außerdem ging ja mein Shop nun online und ich freue mich, dass er von euch so gut angenommen wird. Das soll bitte so bleiben und sich steigern. Im Idealfall finden Timo und ich bald ein Haus oder einen Bauplatz und dann ist mein Plan den Shop schön in mein Make-Up Studio zu integrieren. Die nächsten Jahre bleiben also spannend!

 

Was sind eure Vorsätze für das neue Jahr? Macht ihr welche und haltet ihr euch dann daran? Verratet mir doch mal eure Pläne in den Kommentaren!

Alles Liebe,
Christine

 

Christine Raab

Aloha! Ich bin Christine, Mitte 30, grüner Lifestyle Blogger und Tausendsassa. 2014 hat eine Brustkrebs Diagnose mein Leben ganz schön durcheinander gerüttelt. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht mein ganzes Leben nochmal zu überdenken. Heute ist meine große Vision dich zu inspirieren zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Energie, Leichtigkeit und in Selbstliebe zu finden. Ich möchte die Welt verbessern - bist du dabei?

Ich freue mich auf Kommentare!

Kommentar verfassen

11 Schritte nach der Diagnose Brustkrebs -

Hol dir meine kostenlosen Tipps!

 

Ich teile mit dir die wichtigsten Steps, die nach der Diagnose erledigt werden müssen - damit du nichts vergisst!


Abonniere meinen Newsletter und erhalte meinen GRATIS Leitfaden für die ersten 11 Schritte nach der Bruskrebs Diagnose.

You have Successfully Subscribed!