3. Mamma Mia Patientenkongress in Frankfurt

Am 2.Februar 2020 war der diesjährige und damit der 3. Patientenkongress von MammaMia in Frankfurt.

 

Was ist MammaMia eigentlich?

 

Falls du MammaMia noch gar nicht kennst möchte ich dir das erst mal kurz vorstellen:

MammaMia ist eine Zeitschrift, nämlich das Brustkrebsmagazin. Es liegt in zahlreichen Brustzentren, Krankenhäusern und Arztpraxen aus und du kannst es dir auch ganz einfach im Abo nach Hause schicken lassen.

Inzwischen gibt es neben dem ursprünglichen Brustkrebsmagazin auch noch ein Eierstockkrebsmagazin sowie einige weitere Publikationen.

Und eben auch seit drei Jahren einen jährlichen kostenlosen Kongress in Frankfurt/Main.

Endlich habe ich es auch mal geschafft dabei zu sein. Immerhin ist Frankfurt ja quasi Heimspiel und gerade mal 30 Minuten von mir entfernt.

Der Kongress selbst war komplett kostenlos und startete morgens um 10 Uhr. Ich kam zur Mittagszeit gegen 13 Uhr hin.

Im Kap Frankfurt ging es erstmal nach oben und dort waren schon super viele Informationsstände von den verschiedensten Anbietern. Von MammaMia selbst natürlich aber auch von „Junge Erwachsene mit Krebs“ oder auch von

Man konnte beispielsweise auch an Brüsten das Tasten üben oder die Fotobox beim „Das KWort“ nutzen.

 

Neben all den Informationen an den Ständen und den Gesprächen, die man da natürlich schon führen konnte, waren die Vorträge für mich sehr spannend.

Es gab teilweise parallel Vorträge in verschiedenen Räumen.

Zum einen wurden vier Blogger interviewed und im Live Stream auf Social Media ausgestrahlt.

 

Die Interviews können auch im Nachhinein auf YouTube angeschaut werden

Ich habe es leider gar nicht zu all den Vorträgen und Interviews geschafft, die ich gerne gesehen hätte. Das lag in erster Linie daran, dass ich wirklich einige tolle Menschen getroffen habe, die ich bis dahin entweder nur online kannte oder auch schon sehr lange nicht mehr gesehen hatte.

Da war das persönliche Gespräch für mich dann in diesem Fall wichtiger. 😊

 

Was ich mir angeschaut habe war der Vortrag zum Thema Komplementärmedizin. Super spannend für mich, vor allem weil Yoga wirklich sehr angepriesen wurde und die Wichtigkeit und der große Benefit von Yoga sehr deutlich gemacht wurde.

An der Stelle möchte ich dich gerne auch auf meinen Yoga Onlinekurs bei Brustkrebs hinweisen:

Yoga bei Brustkrebs - der Onlinekurs von Christine Raab

Die Vortragsthemen fand ich alle super spannend und hätte mir auch gerne grundsätzlich alles angeschaut. Aber der Kontakt mit den Menschen war mir dann eben doch teilweise wichtiger.

Es gab nämlich noch Vorträge bzw. eigentlich eher eine Art Podiumsdiskussion zu den Themen

  • Ernährung
  • Reha
  • Sport und Bewegung

 

Insgesamt ein sehr toller Tag, der mich glücklich nach Hause fahren lies. Es ist schön zu sehen, dass das ganze Thema Brustkrebs oder Krebs allgemein immer mehr in die Öffentlichkeit rückt und aus dem Tabuthema Bereich herauskommt.

Lies gerne auch bei Nicole alias Prinzessin uffm Bersch wie ihr der Kongress gefallen hat:

 

Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja dann dort im nächsten Jahr?

 

Christine Raab

Aloha! Ich bin Christine, Mitte 30, grüner Lifestyle Blogger und Tausendsassa. 2014 hat eine Brustkrebs Diagnose mein Leben ganz schön durcheinander gerüttelt. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht mein ganzes Leben nochmal zu überdenken. Heute ist meine große Vision dich zu inspirieren zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Energie, Leichtigkeit und in Selbstliebe zu finden. Ich möchte die Welt verbessern - bist du dabei?

Ich freue mich auf Kommentare!

Kommentar verfassen

11 Schritte nach der Diagnose Brustkrebs -

Hol dir meine kostenlosen Tipps!

 

Ich teile mit dir die wichtigsten Steps, die nach der Diagnose erledigt werden müssen - damit du nichts vergisst!


Abonniere meinen Newsletter und erhalte meinen GRATIS Leitfaden für die ersten 11 Schritte nach der Bruskrebs Diagnose.

You have Successfully Subscribed!