Was Horrorfilme mit Spiritualität zu tun haben

So oft wird innerhalb der Spiri Szene davon gesprochen, dass man keine Horrorfilme, Psychothriller, etc. schauen soll um nicht von der vermeintlich negativen Energie belastet zu werden.

Ich sage euch: Genau das Gegenteil ist der Fall.

 

Horrorfilme und Spiritualität

Was genau Horrorfilme mit Spiritualität zu tun haben erzähle ich euch heute in der Podcast Folge.

Auf das Thema bin ich gekommen, weil im Moment in der Filmwelt heiß über den neuen Joker Film diskutiert wird. Ich habe ihn noch nicht gesehen (er kommt ja am 10.10. erst in die Kinos), aber schon einiges darüber gehört. Im Film wird wohl gezeigt wie der Joker von Batman überhaupt böse wurde.

Und nun wird darüber diskutiert ob es sinnvoll ist das zu zeigen oder ob das vielleicht Menschen in einer ähnlichen Situation beeinflusst auch entsprechend böse zu handeln.

Genau diese Diskussionen gibt es ja schon seit vielen Jahren sowohl bei Filmen als auch bei den sogenannten Killerspielen.

Aus meiner Zeit als Pädagogin …

 

In meinem ersten Job war ich ja Pädagogin, genauer gesagt Erzieherin. Und bereits in der Ausbildung waren solche Themen eben in der Diskussion. Umgang mit Medien ist etwas, was wir heute nochmal ganz neu lernen und anschauen müssen und gerade für Kinder und Jugendliche nimmt das sicher nochmal einen ganz anderen Stellenwert ein.

Ich erzähle euch dass alles, damit ihr besser nachvollziehen könnt was ich euch jetzt erzählen möchte.

Während der Ausbildung haben wir im Rahmen eines Leistungsnachweises mal ein Rollenspiel gespielt. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt und haben quasi Krieg gespielt. Und was soll ich euch sagen? Ich war schon immer gegen Gewalt und gegen Waffen, aber: Das Spiel hat richtig viel Spaß gemacht! Ich habe mich gefühlt wie ein super Geheimagent. Ich habe mich in der Schule versteckt und versucht den „Gegner“ zu erwischen. Ähnlich wie das heute auch bei Lasertag oder Paintball der Fall ist.

Es hat so viel Spaß gemacht.

Danach haben wir uns wieder getroffen und darüber gesprochen und die Leiter sagten sowas wie: Du hast ja jetzt quasi einen Vater oder ein Kind getötet, findest du das nicht schlimm?

Und ich habe mich mega aufgeregt, weil sie mir damit ein schlechtes Gewissen machen wollten. Denn: Für mich war es einfach nur ein Spiel!

 

Mein AHA Erlebnis!

 

Das war ein riesen AHA Moment für mich! Denn bis dahin hatte ich auch eher die Ansicht vertreten, dass Kinder nicht mit Stöcken kämpfen sollten usw.

Es war einfach nur ein Spiel und deshalb hat es Spaß gemacht. Und genau so ist es auch mit Computerspielen und genau so geht es mir, wenn ich Horror oder Psychothriller anschaue. Ich bin ein riesen Quentin Tarantino Fan und da ist Gewalt ja häufig sehr explizit. Aber! Es ist eben nur ein Film! Das ist keine Realität. Natürlich passieren solche Dinge auch in Echt, aber für mich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.

Ich finde es sogar gut sich im Spiel oder im Film oder im Theater ausleben zu können und genau das macht es eben aus. So tun als ob in dem Wissen, dass es nicht echt ist.

Unsere Gesellschaft ist in der Verantwortung!

 

Ich würde also sagen, dass all diese Dinge nicht entscheiden ob jemand zum Amokläufer wird, sondern dass das viel mehr mit der Gesellschaft zusammen hängt.

Und deshalb ist es für mich auch nichts was meinem spirituellen Sein in irgendeiner Art und Weise schadet, denn es ist in diesem Moment für mich keine Realität!

Wie siehst du das? Schaust du gerne solche Filme? Bei gut gemachten Filmen bin ich voll drin in der Story. Ich erschrecke mich, ich ekele mich – aber gleichzeitig ist es eben auch einfach nur ein Film. Es ist nicht echt. Ich bin ja selbst auch Make-Up Artist und habe auch schon oft Horror Make-Ups mit Kunstblut gemacht und finde es toll, dass man das so faken kann!

Es ist also einfach nur eine Story. Und es liegt an mir welche Story ich mir selbst erzählen will. Erzähle ich mir, dass mich das negativ beeinflusst oder erzähle ich mir, dass ich mich einfach nur gut unterhalten fühle. 😉

Welche Story erzählst du dir?

 

Und genau so ist es letztendlich mit den Storys aus unserem Leben, die wir uns immer wieder selbst erzählen… Ich hatte eine schlimme Kindheit, deshalb geht es mir heute nicht gut.


Anzeige

Angel Minerals, Naturkosmetik, Christine Raab, Rabatt, Aktion

Mir hat mal eine Lehrerin in der Schule gesagt „Ich könne nie richtig deutsch, weil ich erblich vorbelastet wäre (weil ich aus nem kleinen Dorf komme und früher so richtig Dialekt gesprochen habe)“. Durch meine Ausbildung zur Erzieherin hat es sich von alleine so ergeben, dass ich heute überwiegend hochdeutsch rede und ich habe inzwischen schon 5 Bücher auf Amazon veröffentlicht. Gut, vielleicht ist hier und da ein Rechtschreibfehler drin – aber so what?! Habe ich mir immer wieder die Story erzählt, dass ich eh kein richtiges Deutsch kann? Nein! Ich habe mir erzählt, dass das nicht stimmt was sie gesagt hat und habe es einfach gemacht! 🙂

Welche Story erzählst du dir? Schreib mir das auf jeden Fall unter meinen Post bei Instagram (Du findest mich unter @christineraab.de )

 

Let your light shine!

Deine Christine

 

Shownotes:

 

 

 

Stay Connected!

 

 

 

Tritt doch meiner Facebook Gruppe bei um dich mit anderen auszutauschen.

» SoulCommunity

 

 

 

Bleib auf dem Laufenden und erhalte wöchentlich meine Seelenpost:

 

 

Trag dich direkt kostenlos ein: » Seelenpost

 

Um keine Folge zu verpassen kannst du hier abonnieren:

 

 

 

*Affiliate Links (was ist das?)

 

Du willst mehr?

 

 

Wenn du tiefer in das Thema persönliche Weiterentwicklung einsteigen willst und dich auf ganzheitlicher Ebene betrachten und heilen möchtest dann unterstütze ich dich mit meinem BODY-SOUL-MIND Coaching sehr gerne dabei. Melde dich gerne bei mir und lass uns mal telefonieren. #SelfloveCheck

 

 

Das Coaching ist für dich genau richtig wenn du immer wieder dazu neigst alles für die anderen zu tun, aber dich selbst dabei vergisst. Wenn du immer wieder dieselben körperlichen Probleme hast oder wenn du dich allgemein nicht richtig glücklich fühlst, aber nicht so genau weißt woran das liegt. Dann begleite ich dich auf deinem Weg in ein glückliches und erfülltes Leben!

 

 

Melde dich jetzt für dein kostenloses Vorgespräch bei mir.

 

 

Christine Raab

Aloha! Ich bin Christine, Mitte 30, grüner Lifestyle Blogger und Tausendsassa. 2014 hat eine Brustkrebs Diagnose mein Leben ganz schön durcheinander gerüttelt. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht mein ganzes Leben nochmal zu überdenken. Heute ist meine große Vision dich zu inspirieren zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Energie, Leichtigkeit und in Selbstliebe zu finden. Ich möchte die Welt verbessern - bist du dabei?

2 Kommentare
  • Anita

    31. Oktober 2019 at 22:39 Antworten

    Danke für diesen Post! Es ist tatsächlich immer mal wieder so ein Thema. Ich kanns einerseits verstehen, andererseits aber auch nicht – ich bin also wirklich zwiegespalten.

    Wie handhabe ich das jetzt?
    Zum einen ziehe ich Bücher jedem Film vor, denn ich bin eine unglaubliche Leseratte. Aktuell lese ich das neuste Buch von Stephen King und ich glaube nicht, dass mich das zu einer schlechteren Yogini macht. Ich habe heute Nachmittag auch unter meinem Yoga-Insta-Account bei einer Booktube-Freundin entsprechend kommentiert und das ist völlig ok für mich.
    Betreffend der Auswirkungen halte ich es mit Sebastian Fitzek (noch so ein Kandidat), der einen Psychologen/Psychiater im Freundeskreis hat, der mal gesagt haben soll: diejenigen, die darüber Schreiben seien harmlos im Vergleich zu denen, die nur darüber nachdenken.
    Allerdings gibt es auch gewisse Genres, die ich gar nicht mehr lese. Ich mag es einfach nicht, wenn seitenlang beschrieben wird, wie eine Frau vergewaltigt und gefoltert wird. Oder wenn ein Mann zu Tode gequält wird und man das detailgetreu in epischer Länge beschreibt. Nein danke, da bevorzuge ich doch den subtilen Horror.

    Der langen Rede kurzer Sinn: ich habe meinen Umgang damit gefunden und für mich definiert. Letztlich ist das einzig für mich der momentan richtige Weg und ist nicht als allgemeingültig zu betrachten. Einen Austausch zum Thema würde ich jedoch sehr begrüssen.

    • Christine Raab

      2. November 2019 at 14:26 Antworten

      Ich danke dir ganz dolle von Herzen für deinen ausführlichen Kommentar und finde den super wichtig und wertvoll! <3

Kommentar verfassen

Seelenpost

Seelenpost

Seelenpost von mir für dich

Erhalte regelmäßig Inspiration, Input und Informationen von mir

Natürlich kostenlos

Du hast dich erfolgreich angemeldet!