raabisch, hochzeit, heiraten, jahresrückblick

Raabische Hochzeit 2.0 – Unser eigenes Hippie Festival

Hui, die Zeit fliegt gerade so vorbei und ich wollte euch doch schon ewig ein bisschen was von unserer zweiten Hochzeit erzählen.

Zuerst mal die Frage: Zweite Hochzeit? Warum? Also es war eigentlich von Anfang an geplant, dass wir erst 2016 heiraten. Allerdings hatten wir 2014 relativ spontan beschlossen den bürokratischen Kram schon zu erledigen. Im Nachhinein gesehen war das auch sehr gut so (durch die ganze Brustkrebs Erkrankung, da hat man als Ehepartner doch andere Rechte). Der Hintergrund war nämlich der: Ich hatte mir im März 2014 die Zahnspange einsetzen lassen und geplant war eigentlich, dass sie bis zum Juni 2016 draußen ist. Ich wollte nämlich schöne gerade Zähne auf den Hochzeitsfotos haben. Naja, hat nicht so ganz geklappt. ^^ Aber das machte überhaupt nichts! Leben ist ja bekanntlich das was passiert während wir fleißig mit planen beschäftigt sind.

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-055Weil wir aber von Anfang an daran dachten 2016 die große Hochzeit zu feiern war unsere standesamtliche Trauung auch nur im ganz kleinen familiären Rahmen. Zumindest der förmliche Teil. (Es war so wunderschön, dass viele unserer Freunde nur zum Anstoßen und Gratulieren dazu kamen *danke*). Wahnsinn was in den letzten zwei Jahren dann so passiert ist! Zum Vergleich könnt ihr euch hier nochmal den Standesamt Bericht anschauen: KLICK.

Nun sind wir ja beide in der Hochzeitsbranche tätig und ich würde mal behaupten, dass wir dadurch einige Vorteile hatten. Der allergrößte Vorteil: Wir kenne viele Dienstleister und Locations und wir wussten ziemlich genau was wir auf jeden Fall NICHT wollten! Allerdings ist es doch nochmal was anderes wenn man auf einmal selbst das Brautpaar ist und ich kann jetzt wirklich meine Bräute sehr sehr gut verstehen.

Unsere Planung

Wie sollte es auch anders sein. Als Fotograf zu heiraten ist nämlich überhaupt nicht so leicht. Wir haben zwar einige Fotografen in unserem Freundeskreis, wollten aber auf keinen Fall, dass die an unserer Hochzeit arbeiten, sondern sie sollten einfach nur mit uns feiern. Deshalb war schnell klar: Es muss jemand externes sein. Aber trotzdem jemand mit dem wir auf einer Wellenlänge liegen und dessen Fotos uns natürlich gefallen. Glücklicherweise hatten wir beide Hannah schon ziemlich lange auf dem Schirm und waren uns hier sehr schnell einig. Also fix einen Kennenlerntermin ausgemacht und gebucht.

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-373Der nächste Punkt war für uns – glaube ich – unsere Traurednerin Simone. Timo hatte sie schon auf mehreren Hochzeiten gehört und auch ich durfte sie bereits kennen lernen. Und eigentlich war uns von Anfang an klar: Entweder die oder keine. Quasi. Also gab es auch hier nochmal ein offizielles Kennenlern Gespräch und wir konnten wieder einen Punkt auf unserer Liste abhaken. Wir trafen uns dann einige Male mit Simone und beantworteten ihr ausführlich viele Fragen. Die Trauungsrede war dann eine Überraschung für uns aber wir planten gemeinsam eine „vier Elemente Hochzeit“. So wurde während der Zeremonie geräuchert (Simones ganz spezielle Liebesräucherung für uns), ein Hochzeitsfeuer entzündet (in klein auf dem Tisch), unsere Ringe waren in Eiskugeln eingefroren und die Gäste brachten das Eis zum Schmelzen und mit dem Wasser wurde dann unser Wishing Tree (mit den bunten Bändern) gegossen. Hach ja, es war soo schön!

Simone und wirEs folgte die DJ Suche. Das war einer der schwierigsten Punkte, aber wir haben uns auf Empfehlungen verlassen und bei einer Agentur angefragt. Bis es dann zur endgültigen Buchung kam dauerte es allerdings eine ganze Weile bis alles fest war. Leider muss ich sagen, dass das der einzige Dienstleister ist den wir so nicht mehr buchen würden… aber gut, hinterher ist man doch immer schlauer. Laut der Agentur arbeitet der DJ auch nicht mehr für sie …

 

Was ziemlich schwierig war war die Locationsuche. Wir wollten eigentlich gerne einfach nur einen Raum buchen und dann Catering selbst dazu buchen. Allerdings gibt es in unserer Gegend wohl kaum bezahlbare und schöne Räume und nachdem ich mir einige Angebote eingeholt hatte und alles zusammen rechnete lagen wir preislich ähnlich wie wenn wir in einer klassischen Location feiern würden wo Essen & Co. direkt dabei wäre. Und man hätte dann weniger Arbeit damit. Außerdem wollten wir ja gerne die freie Trauung und die Feierlocation am gleichen Ort haben um nicht nochmal zwischendurch rumfahren zu müssen. Eigentlich hatten wir schon fast etwas gebucht, bis wir dann das Angebot bekamen und dort die Pauschale plötzlich nur bis um 1 Uhr gültig war. Nicht, dass wir das grundsätzlich schlimm gefunden hätten, aber man hätte es einfach mal ansprechen müssen am Besichtigungstermin …

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-427Es war wohl eine Schicksalsfügung, dass uns dann jemand die Tanzschule Alisch empfohlen hat. Hingefahren sind wir mit dem Gedanken „naja, wir schauen halt mal“. Doch als wir Tobi kennen lernten und uns ausgiebig mit ihm unterhielten waren wir uns relativ schnell einig: Das passt zu uns! Besser gesagt: Tobi passt zu uns. Und das ist ja doch etwas sehr entscheidendes, man muss mit dem Dienstleister auf einer Welle liegen. Hier haben wir uns einfach gut aufgehoben gefühlt, man merkte, dass Tobi wusste wovon er spricht und dass er sich um die verschiedensten Dinge gut kümmern kann. Und natürlich haben uns die Örtlichkeiten selbst sehr gut gefallen.

Die Tanzschule ist in einem ehemaligen Casino und die Räumlichkeiten sind wunderschön. Genug Platz für uns zum Feiern, für die Fotobooth, für die Kinderbetreuung plus ein riesig großer wunderschöner Garten – ideal für unsere freie Trauung. Tobi organisierte uns auch das Catering und außerdem Heuballen als Sitzgelegenheiten für unsere Trauung. Insgesamt hatten wir überhaupt gar nicht das Gefühl hier Dienstleister zu buchen, es war eher familiär und wir hatten mega Spaß mit den Tanzlehrer-Kellnern gemeinsam den Macarena zu tanzen!

 

Jetzt erstmal Pause

Dann waren die wichtigsten Dinge fertig und wir waren erstmal einige Monate „faul“ und haben uns nicht mehr groß damit beschäftigt. So ca. 6 Monate vorher fing ich an mir Gedanken zu meinem Brautkleid zu machen und fuhr nach Leidersbach in das Brautmoden Mekka und auch zu meiner lieben Michele von Taft & Tüll nach Rodgau.

Hier könnt ihr übrigens ein kleines Video sehen von unseren Hochzeitsvorbereitungen und auch dem Kleider suchen. »Klick hier.

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-032Allerdings hatte ich hier relativ konkrete Vorstellungen und so fand ich zwar wunderschöne Kleider, aber eben nicht genau das was ich wollte, nämlich Rock und Oberteil getrennt. Mein Plan war (ist) nämlich die einzelnen Stücke weiterhin anziehen zu können. So kam es, dass ich wieder bei Lena anfragte, die schon 2014 mein Standesamt Kleid genäht hatte. Wir einigten uns darauf, dass sie den Rock näht (der sollte Hippie-Walla-Walla sein) und ich mir das Oberteil selbst dazu kaufe. Ich habe also ewig das Internet durchforstet und Corsagen bestellt und ein rosa Spitzenoberteil. Leider gab es keinen passenden Tüll in dem rosa und ich war schon ganz verzweifelt. Denn erstens war es recht schwierig überhaupt ein Spitzenoberteil zu finden was einigermaßen passt (optisch) und zweitens war ich nun auch schon relativ knapp dran.

Es war nämlich ca. 6 Wochen vor dem Hochzeitstermin als ich mich zum Tüll-Kauf aufmachte. Als ich denk Tüll und eine passende Corsage hatte bin ich allerdings auf gut Glück zum Indigo in Großostheim gefahren und habe dort ein perfekt passendes Oberteil gefunden. Lena hat mir die Ärmel noch gekürzt – super! Direkt gegenüber im Schuhwerk fand ich auch noch die schönsten Brautschuhe und war dann sehr froh, dass ich nun mein Outfit ziemlich zusammen hatte. Also alles noch an Lena schicken, nähen lassen und dann kam der Rock pünktlich 2-3 Tage vor der Trauung bei mir an. Ja, da braucht man dann doch starke Nerven. ^^

Timo hatte sein Outfit in einigen Versuchen und mit Umnähen von seiner Mama bei ASOS gekauft. Insgesamt waren wir beide relativ knapp dran mit unserer Kleidungswahl, aber irgendwie war die Zeit dann auch so gerannt.

Auch bei der Deko war es uns wichtig, dass wir Dinge haben die wir anschließend weiter nutzen könnten. Und wir wollten auch gerne Fotos dabei haben, weil das ja etwa ist was uns beide verbindet. Wir hatten also von allen Freunden und sonstigen wichtigen Menschen lustige Fotos gesucht und diese in großen Bilderrahmen zusammen gestellt. Diese hingen dann an der Wand und man hatte immer ein bisschen was zu kucken. Jetzt hängen die Rahmen mit den Bildern in unserem Hausflur.

Die Menükarten waren ebenfalls mit Fotohintergrund und in kleinen Bilderrahmen. Hier hatten wir sehr viele in verschiedenen Farben bei IKEA gekauft. Wir konnten sie nach unserer Trauung weiterverkaufen, was optimal war. Sonst hätten wir sie aber auch gut selbst nutzen können.

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-305Die komplette Blumendeko und mein Haarschmuck wurde von Tina Imgrund gemacht. Zu Tina kam ich zufällig, denn wir waren früher mal befreundet und hatten dann nur noch sporadisch miteinander zu tun. Aber ich mag Tinas Style. Wir konnten sie für unser Hippie Styled Shoot mit ins Boot holen und an diesem Tag fragten wir dann auch für unsere eigene Hochzeit an und hatten auch hier wieder mal richtig viel Glück! Wir wollten keine Schnittblumen, die nach dem Tag einfach entsorgt werden und so hatten wir viele verschiedene Blumen in Töpfen auf den Tischen stehen, die sich die Gäste nachts mit nach Hause nehmen konnten. Und Tina erfüllte mir meinen Wunsch nach Mohnblumen. Danke Danke. <3

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-027Last but not least: Mein Styling. Natürlich hätte ich mich einfach selbst schminken können aber ich wollte mir selbst den Stress ersparen und mich an dem Tag einfach auch verwöhnen lassen. Also fragte ich bei Bianca Windischmann an. Bianca kenne ich auch schon eine ganze Weile, weiß dass sie ihre Sache gut macht und vor allem auch mit guten (veganen) Produkten arbeitet. Ursprünglich hatte ich auch mal die Idee mir eine Wasserwelle machen zu lassen, was Bianca als Friseurin natürlich super hinbekommen hätte. Aber ich habe mich dann doch dagegen entschieden, weil mir das zu gestyled gewesen wäre für unsere thematisch doch sehr lockere und bunte Hochzeit. Für das Styling kam Bianca direkt zu mir in die Tanzschule, während Timo sich zu Hause fertig machte (und von Elisa fotografiert wurde). Dass ich mein Ehegelöbnis spontan während des Getting Ready geschrieben habe behalte ich jetzt lieber für mich, oder?

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-003Unsere Einladungskarten waren übrigens in Form von Festival Tickets (von Timo designed) und insgesamt ließen wir uns sehr von unserem Lieblingsfestival, dem Castle-Fest in Holland, inspirieren. Wir haben die vier Elemente in die Trauung eingebaut und unsere Gäste durften Wünsche mit bunten Bändern an einen Wishingtree binden. Außerdem gab es, stilecht, auch für jeden Gast ein Festivalbändchen.

 

Vielen vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben unsere Hochzeit so perfekt zu machen. Es würde wirklich den Rahmen sprengen alles hier aufzuzählen, aber unsere Freunde und Familien haben die besten Überraschungen für uns organisiert und ich weiß, dass auch sehr viele sich beteiligt haben, die nicht vor Ort dabei waren. Danke Danke Danke!

Direkt nach der Trauung überraschte uns Jimmy Kelly und sang mit Timo gemeinsam, meine Bauchtanz Lehrerin Nicole und Bodana überraschten uns mit einer orientalischen Tanzeinlage und um Mitternacht gab es eine gigantische Feuershow von Caldera. Zwischendurch wurden viele lustige Bilder in der Fotobooth gemacht (Danke Stefan!), ins Gästebuch geschrieben, getanzt oder einige Runden „Schlag die Raabs“ gespielt.

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-428Wir sind unglaublich dankbar und glücklich über jeden Einzelnen der da war oder sich sonst in irgendeiner Form beteiligt hat! Es war wirklich ein perfekter Tag! Mein Rat an alle zukünftigen Bräute: Bleibt locker, lasst die Dinge auf euch zukommen und vertraut euren Gästen. Das funktioniert am Besten wenn ihr nur die einladet, die ihr unbedingt dabei haben wollt. 😉

Ach und HIER könnt ihr euch ein paar Tipps von mir und eine Mini Checkliste runterladen, damit eure Hochzeitsplanung etwas einfach wird.

 

Alles Liebe für euch,
eure Christine

 

Alle Dienstleister im Überblick:
Location: Tanzschule Alisch
Fotografin: Hannah Theobald & Elisa
Traurednerin: Simone Pfundstein
Outfit Braut: Oberteil von Indigo Großostheim, Corsage von Corset Story UK, Rock von Faerynia, Schuhe und Schmuck von Schuhwerk Großostheim
Outfit Bräutigam: ASOS
Make-Up/Hair: Bianca Windischmann
Blumen und Deko: Tina Imgrund von Florale Werkstatt, Sailauf
Torte und Nachtisch: Unsere Freundin Christina
Fotobooth: Stefan Müller
Überraschungsgäste: Jimmy Kelly, Asmaa Dance, Feuershow Caldera

Musikalische Untermalung:
Einlauf Musik: Wardruna Helvegen
Hintergrund Musik Ringe schmelzen: L.A. Crash Soundtrack (Song Nr. 13 und )
Finaler Song zum Auszug: Somewhere over the Rainbow von Israel „IZ“ Kamakawiwo’ole
First Dance: ROME Coriolan

 

Und jetzt gibts nochmal eine große Bilderflut. 🙂

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-014hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-010hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-009

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-037

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-077

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-090

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-100

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-332

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-345

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-082hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-218

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-130

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-171

 

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-179

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-192

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-411

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-243

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-288

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-234

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-256

 

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-252hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-251

hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-265hochzeit-christine-timo-raab-hippie-festival-267

Christine Raab

Hallo, ich bin Christine, Mitte 30 und Body-Soul-Mind Coach. Ich möchte dich unterstützen auf deinem Weg durch die Krise zur Powerfrau. Hin zu mehr "Du", hin zu einem Leben voller Selbstliebe. Das Leben ist viel zu schade zum unglücklich sein. Du kannst alles sein was du bist.

Ich freue mich auf Kommentare!

Kommentar verfassen

Seelenpost

Seelenpost

Jede Woche direkt in dein E-Mail Postfach.

Von meiner Seele zu deiner Seele.

Inspiration - Input - Informationen

Du hast dich erfolgreich angemeldet!