Xenia Greta

Xenia.Greta im Interview – Über Strala Yoga und mehr Leichtigkeit im Alltag

Xenia Greta verfolge ich seit einiger Zeit auf Instagram und bin meega begeistert von ihrem Profil. Sie ist Strala Yogalehrerin, Mindfulness Guide und inspiriert sehr zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Selbstliebe. Sie ist in der schwäbischen Alb zu Hause und bietet dort Yoga und Coachings im Sonnenhaldeyoga Haus an, das übrigens auch auf AirBnB zu mieten ist (The little Healinghouse).

Alles Grund genug für mich sie zum Interview einzuladen. Voila – ab sofort im Podcast anzuhören, auf YouTube mit Bild zu sehen oder hier im Blog in Kurzform nachzulesen.

 

 

Wie bist du zum Yoga gekommen?

 

Xenia GretaMich hat es zum ersten Mal 2013 in ein Yogastudio gezogen. Ich war auf der Suche nach einer möglichen Alternative zu den täglichen 100 Squats, denn in Wahrheit war ich auf der Suche nach der Freude an der Bewegung. Ich hatte die Hoffnung, dass der damalige Trend Yoga etwas ist. Und ich muss ehrlich sagen: Ich war enttäuscht. Yoga und ich war keine Liebe auf den ersten Blick. Ich habe es aber natürlich nicht gelassen, denn ich hatte das Gefühl „man muss Yoga machen“.

Ich habe dann alle Yoga Stilrichtungen ausprobiert und war auch viel in Berlin unterwegs. Dann bin ich irgendwann durch Zufall bei Tara Stiles gelandet, der Begründerin von Strala Yoga. Da habe ich gemerkt: Das ist eine Yogaart, die ohne diese ganzen Dogmen daher kommt mit einer Art der Bewegung, die mir mehr Freiheit erlaubt. Weg von dem typischen Yogaposen Bild. Ich habe es dann aber wieder aus den Augen verloren und erst 2017 wiedergefunden. 2018 habe ich dann die erste und 2019 die zweite Yoga Strala Ausbildung gemacht.

 

Das Besondere an Strala Yoga?

 

Es geht nicht um die bestimmte Ausrichtung einer Pose nach einem äußeren Bild sondern eher nach dem individuellen Gefühl. Mit einer gewissen Verspieltheit und Kontakt zu mir selbst. Strala beruht, auch wenn es sehr modern daherkommt und Räucherstäbchen und OM nicht passieren, auf den Bewegungs- und Heilungsprinzipien von Tai Chi und Qi Gong. Wenn du in einer Strala Stunde bist erfährst du was deine Atmung machen kann. Die Einatmung hebt dich, die Ausatmung nimmt Spannung weg. Wir praktizieren Strategien wie Leichtigkeit, guten Kontakt zu sich selbst und schauen wo man zuviel Anspannung mit rum schleppt um diese in der Yogastunden weg zu nehmen.

Das hat mir einfach gut gefallen. Dieses ganze „Arm hierhin, Bein dahin“ führt für mich nicht zur Harmonie, zur inneren Einheit. Bewege dein ganzes Selbst aus deiner Mitte heraus dahin wo es sich gut anfühlt. Das ist das Strala Prinzip. Wir Menschen sind so gut im kontrollieren und uns Grenzen setzen und Strala hat mir geholfen diese Strategien loszulassen.

 

Das heißt es steht in der Stunde gar kein Lehrer vorne und leitet an?

 

Es ist ein komplett geführter Flow und das fühlt sich einfach großartig an. Ich als Guide leite durch die ganze Stunde. Es werden keine Asanas sondern Bewegungen angesagt. Du befindest dich die ganze Stunde in einem fließenden Flow und kannst erkennen wie toll sich dein Körper bewegen kann. Das ist einfach ganz großartig!

 

Das klingt total spannen! Ich will das unbedingt mal ausprobieren und komme dich auf jeden Fall mal besuchen. Heißt das die Ansage ist dann eher – wie genau?

 

  • Lass uns doch einfach eine Kleinigkeit zusammen hier im Podcast machen (höre dir die Anleitung gerne an ab Minute 10 ca.)

Yoga bei Brustkrebs - der Onlinekurs von Christine Raab

 

Yoga Onlinekurs für (ehemalige) Brustkrebs Patientinnen

 

 

Ich begleite dich durch deine Krankheit und darüber hinaus. Nach meiner eigenen Brustkrebs Erkrankung habe ich eine Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht und ich hätte mir genau so einen Kurs damals gewünscht. Du kannst dir im Kurs einzelne Module zusammenstellen so wie es für dich gerade passt.

 

Tagesformabhängig. So kannst du dich körperlich fit halten, aber auch an einem positiven Mindset arbeiten und was für die Seele tun.

 

 

Alle Informationen zum Kurs findest du hier: KLICK

Strala hat ganz viel mit Bewegung zu tun, du bewegst deinen gesamten Körper in der Stunde in alle Richtungen richtig durch und kannst das Prinzip der Leichtigkeit richtig fühlen und kannst das auch gut in den Alltag integrieren. Wir üben da quasi Basics und Strategien, die uns im Alltag etwas bringen. Der perfekte herabschauende Hund hat mir im Alltag noch nie etwas gebracht. Aber die Fähigkeit in einer Situation, wo ich vielleicht mit etwas unangenehmem konfrontiert werde, geht besser, wenn ich meine Schultern loslasse, meinem Atem Raum gebe und Herausforderungen mit etwas Leichtigkeit angehe.

 

Das ist total schön. So mache ich das im Hatha Yoga auch, dass viel über den Atem geht. Aber Strala ist dann trotzdem anders wie klassische Vinyasa Stunden?

 

Ja. Vinyasa geht schon ein bisschen in die Richtung, Strala geht noch etwas mehr in die Philosophie wie man mit der Community umgeht, wie man als Guide agiert. Es lohnt sich das selbst mal zu erleben.

 

Aber es gibt da nicht so viele Lehrer in Deutschland, oder?

 

Doch, sogar sehr viele. Wir haben noch nicht so viele Strala Studios, aber wir haben mehrere hundert Strala Guides. Wir nennen das Guide und nicht Lehrer und ich finde das passt auch viel besser. Denn ich finde die Rolle des Guides passt viel mehr wie die des Lehrers. Ich bin dafür da die Menschen durch eine Erfahrung zu führen, die ich besonders gut selbst kenne. Ich nehme die Menschen mit auf eine Reise. Ich verstehe mich nicht als Lehrer, der irgendwelche Korrekturen vornimmt. Denn du bist der Experte für dich selber. Das geht, finde ich, in der Yogawelt manchmal verloren. Wenn es um das Thema Heilung geht und um den Kontakt zu sich selbst geht es nicht unbedingt darum, dass der kleine Zeh in einer ganz bestimmten Haltung ausgerichtet ist.

 

Ja, es ist nicht immer alles gleich richtig für alle. Das sage ich auch ganz oft in meinen Stunden. Wir haben eben alle keine Lehrbuchskörper. Das klingt auf jeden Fall alles sehr spannend und ich komme dich auf jeden Fall mal besuchen.

 

Anzeige

Falls du noch auf der Suche nach passenden Yoga und Meditationsutensilien bist schaue doch gerne mal bei bausinger.de rein. Dort bestelle ich sehr gerne, da die Qualität hochwertig und Bio ist.

Mit dem Code "YL-JDTFLL" bekommst du übrigens 4% Rabatt.

 

Was ist deine Mission als Coach?

 

Das ist schön, dass du mich das so konkret fragst. Mich begeistert es schlicht, wenn es Menschen gut geht, wenn sie gesund sind, wenn sie aufblühen und großartige Dinge tun und ein erfülltes Leben führen. Wie wir uns innen drin ausrichten hat unglaublich viel damit zu tun. Da meinen Beitrag leisten zu dürfen ist einfach großartig und macht mich schlicht und einfach persönlich unglaublich glücklich. Wenn ich sehe was man gerade auch in den YOU Sessions gemeinsam schaffen und verändern kann, das ist für mich pure Erfüllung und meine absolute Herzensmission.

 

Wie stelle ich mir so eine YOU Session vor? Ich habe das schon auf Instagram gelesen und weiß, dass du das anbietest. Wie genau ist das und muss ich dazu bei dir vor Ort sein oder geht das auch online?

 

Tatsächlich rede ich erst seit kurzem auf Instagram über die YOU Sessions obwohl ich sie schon sehr sehr lange mache. Diese Sessions biete ich bisher ausschließlich vor Ort an. Online is great – in Person is Magic. Die Nachfrage ist aber sehr groß für Online Angebote, da mache ich mir gerade aber erst Gedanken dazu wie ich das machen könnte. Bisher sind sie immer im Little Healing House.

Es geht darum sich gemeinsam hinzusetzen und zu schauen wo sind die Punkte wo man Leichtigkeit und eine gute Richtung ins Leben bringen kann, aber auch welche Übungen und körperliche Dinge kann man dafür tun. Was mich an der Arbeit riesig begeistert ist, den Menschen die Wahrnehmung zu geben was man durch einfache Basics tun kann. Sie kommen meist mit einem bestimmten Thema aber durch die Basics hat man eine Auswirkung auf das ganze Leben, es geht immer um das Lebensgefühl.

Oft treten wir in diese Mindfulness Falle. Was bedeutet das wirklich? Wir gehen die Veränderungen oft mit den gleichen Strategien an die uns in ein unachtsames Leben gebracht haben. Da hilft mir auch Strala. Wie kann ich es schaffen mit mehr Leichtigkeit durch mein Leben zu gehen? Es geht mir nicht um die Illussion, dass nach der YOU Session einfach alles nur gut geht. Gerade die Shadow Work ist so wichtig und hilfreich.

 

Das heißt es ist kein fester Ablauf (die YOU Sessions)? Ich mache so etwas ja auch, bei mir heißt es Body-Soul-Mind Session und bei mir kann es immer anders sein. Ich wende immer die Technik an, die in diesem Moment am besten passt. Das kann ein Gespräch sein, aber eben auch Energiearbeit, Meditation oder etwas anderes. Stelle ich mir das bei dir auch so vor, dass du quasi ein Werkzeugköfferchen hast und schaust was am besten passt?

 

Ja, das ist natürlich schon immer ganz indiviuell. Man kommt zuerst ins Little Healing House, lernt sich kennen und redet erstmal. Dann gehe ich immer erst mal auf die Basics ein, die der Person gut tun würden und dann gehen wir immer mehr auf das ganz konkrete Thema ein. Für mich ist der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) auch sehr präsent, wobei ich das nicht so konkret sage. Es geht mir nicht um bestimmte Labels und es gibt keine spezielle esoterische Stimmung. Mir geht es eher darum das ganze Leben spiritueller zu machen. Wenn jemand zb mit dem Thema emotionalen Essen kommt und daraus Übergewicht entstanden ist dann geht es vielleicht nicht primär um das Essensthema, sondern darum zu schauen welches Thema zu wenig Beachtung findet und dieses „schwache“ Thema zu stärken. Das sind oftmals richtig fruchtbare Ansätze. Aber wie du sagst, es ist immer individuell. Das Gefühl ist immer Neuausrichtung, Loslassen, wieder zu sich selbst finden.

 

Habe ich das richtig verstanden, dass du immer ein Paket aus zb 5 Sessions machst?

 

Nein, es ist kein Paket. Meist beginnt es mit einer Session und es etabliert sich ein bestimmter Rhythmus in dem man sich sieht oder eben so ein 5er Paket.

 

Das heißt wenn man so eine Session haben will kommt man dich im Little Healing House besuchen? Das kann man ja auch einfach als AirBnB mieten zum Übernachten, oder?

 

Ja genau.

 

Kannst du mir nochmal sagen wo genau das ist?

 

Das Little Healing House ist in der Nähe von Tübingen, südlich von Stuttgart. In der schwäbischen Alb im Dörfchen Jungingen am Albtrauf, der Rand der schwäbischen Alb. Da kann man auch wunderbar wandern und hat eine wundervolle Aussicht. Man kann dort reiten oder im Winter langlaufen. Hinter dem Little Healing House beginnt auch ein Naturschutzgebiet. Es ist ein ziemlicher Kraftort.

Little Healing House Xenia Greta Little Healing House Xenia Greta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Super! Wie kontaktiere ich dich dann am besten wenn ich eine YOU Session oder Yoga bei dir buchen möchte?

 

Das geht ganz einfach über die Webseite https://sonnenhaldeyoga.de/ oder natürlich auch über Instagram. Dort findet man mich als @xenia.greta

 

Prima. Dann haben wir das auch nochmal gesagt. Ich packe das alles in die Shownotes und dann kann da jeder schauen. Ich kann ja eh absolut empfehlen dir auf Instagram zu folgen, weil deine Beiträge einfach mega inspirierend und hilfreich sind.

Ich danke dir ganz herzlich für unser Gespräch und freue mich drauf wenn wir uns in echt kennenlernen, egal ob zu einer YOU Session, zum Yoga oder auf nen Kaffee oder Tee.

 

Du bist jederzeit herzlich willkommen!

 

Ja, wir sind gerade ja auch mit Hausbau beschäftigt, das wird also wohl noch ein bisschen dauern. Das finde ich bei deinen Beiträgen auch oft so witzig, weil es bei uns so ähnlich ist. Wir bauen auch gerade, da kommt auch ein Yogaraum rein, wobei es viel mehr ist. Ich träume von einem Yoga und spirituellen Zentrum wo man umfassende Angebote bekommt und ich glaube, dass der Grundgedanke von uns beiden da ähnlich ist.

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall wahnsinnig viel Erfolg damit und auch Spaß, das ist unglaublich wichtig.

 

Ja, Spaß und Freude sind immer meine großen Werte. Zum Schluss muss ich dir noch eine Frage stellen, die mit dem Thema ansich gar nichts zu tun hat. Du hast so wunderschöne Haare. Was machst du, dass die so schön sind? Hast du da eine spezielle Waschtechnik oder Empfehlung?

 

Ach Gott. Ich mache relativ wenig was Pflege und Aufwand anbelangt. Shampoo, Spülung – ich habe keinen Geheimtipp. Vielleicht liegt es daran, dass ich so wenig mache. Ich benutze kaum Hitze, meine Haare haben seit drei Jahren kein Glätteisen oder Lockenstab mehr gesehen. Tatsächlich gibt es da keinen magic Trick. Aber als Jugendliche war mir das immer zu viel und zu viel Aufwand, da wollte ich immer glatte, dünne Haare haben. Und heute kann ich es erst so richtig genießen. Jetzt werden sie grau, mal schauen ob ich sie überhaupt färben werde.

 

Ja, als Jugendlicher will man das ja immer anders und meine Haare haben ja aktuell auch schon eine ganz schöne Story hinter sich.

 

Ich glaube auch, dass schöne Haare auch mit dem inneren Einklang zu tun haben. Aber die Art wie das Haar wächst wahrscheinlich eher nicht.

 

Ich dachte ja, dass ich es nach der Chemotherapie – mit den ganz neu gewachsenen Haaren – es schaffe den Waschzyklus zu verlängern. Aber das hat leider auch nicht geklappt. Das wird ja oft so gesagt, dass man erstmal durch muss. Aber es hat bei mir auch einfach nicht funktioniert obwohl die Haare ja ganz neu waren. Ich glaube es funktioniert vielleicht auch einfach doch nicht mit jedem Haar. Soviel zu meiner persönlichen Haarstory am Ende.

Vielen Dank für unser Gespräch, es war super. Ich muss gestehen, dass ich die Interviews ja auch immer führe, weil ich selbst so neugierig bin. Möchtest du uns zum Abschluss noch etwas sagen?

 

Sehr gerne dürfen sich deine Zuhörer*innen den 21.-27. März 2021 freihalten, da gibt es eine wunderschöne Yogareise in ein veganes Heilküchen Retreat und wir machen eine Retreat Woche zum Thema „Ready to bloom“ – Zeit zum Aufblühen.

 

Super, dass du das nochmal gesagt hast. Das habe ich jetzt ganz verbummelt vor lauter Haare. Magst du nach kurz etwas dazu sagen? Gibt es vorher, dieses Jahr, auch schon Retreats mit dir oder ist das dann das Erste?

 

Das ist das erste geplante für 2021 wo ich auch Plätze für außerhalb meiner Community vergebe. Aber bei mir steht ja auch im Sommer erstmal Babypause an. Das wird dann eine unglaublich kraftvolle Woche.

 

Die Infos findet man dann wahrscheinlich bei dir auf der Webseite oder Instagram. Für alle, die nicht wissen was ein Retreat ist: Es ist wirklich etwas ganz Besonderes über so einen längeren Zeitraum diese Auszeit zu haben und sich tiefer auf die Sachen einlassen zu können. Also einfach mal ausprobieren. Es ist ganz besonders toll auch in der Gruppe so zusammen zu wachsen und eine ganz besondere Energie. Man merkt den Unterschied dann so richtig wenn man danach in den Alltag kommt.

Ich bedanke mich ganz herzlich für deine Zeit und das tolle Gespräch und freue mich weiterhin von dir auf Instagram zu lesen.

 

 

Shownotes:

 

 

 

Aus "Soulbeauty" wird "Yogisch By Nature". Neuer Name, neues Cover, gewohnt guter und vielseitiger Inhalt.

 

Bleib auf dem Laufenden und erhalte wöchentlich meine Seelenpost:

 

 

Trag dich direkt kostenlos ein: » Seelenpost

 

Podcast Yogisch by Nature - ehemals Soulbeauty

Um keine Folge zu verpassen kannst du hier abonnieren:

 

 

 

*Affiliate Links (was ist das?)

 

Transparenz & Disclaimer

 

Dieser Post gilt als Werbung, da ich sehr wahrscheinlich einige Verlinkungen im Beitrag habe, unter anderem Affiliate Links oder Links zu anderen Seiten.  Bei (bezahlten) Kooperationen gebe ich das immer dementsprechend an, z.B. mit der Kennzeichnung "Anzeige" oder "Werbung" am Beginn des Beitrags. Meine Beiträge spiegeln allerdings immer ausschließlich meine eigene Meinung wieder, die nicht käuflich ist! Auf Grund der aktuellen, unklaren Regelung bezüglich Werbeposts muss ich das leider nochmal so umständlich hier schreiben. Danke für deine Verständnis!

 

Außerdem möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass ich lediglich Infos und Tipps mit dir teile, die meine eigene Erfahrungen wiederspiegeln. Ich  gebe keine Heilversprechen und stelle keine Diagnosen. Solltest du psychische oder physische Krankheiten haben empfehle ich dir einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

 

Christine Raab

Aloha! Ich bin Christine, Mitte 30, grüner Lifestyle Blogger und Tausendsassa. 2014 hat eine Brustkrebs Diagnose mein Leben ganz schön durcheinander gerüttelt. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht mein ganzes Leben nochmal zu überdenken. Heute ist meine große Vision dich zu inspirieren zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Energie, Leichtigkeit und in Selbstliebe zu finden. Ich möchte die Welt verbessern - bist du dabei?

Ich freue mich auf Kommentare!

Kommentar verfassen

Starte HEUTE mit YOGA!

Hol dir direkt mein kostenloses E-Book "Weniger Stress - mehr Power und Leichtigkeit mit Yoga"

Das hat geklappt!