Christine Raab liest das Buch von Lisa Mestars zum Thema Lymphdrainage

Lymphdrainage zu Hause selbst machen

Anzeige

 

Heute möchte ich dir das Buch „Lymphdrainage zum Entschlacken – Ödeme und Schwellungen selbst behandeln und das Immunsystem stärken“ von Lisa Mestars vorstellen.

Vielleicht sagt dir der Name Lisa Mestars etwas? Lisa war vor einiger Zeit bei mir im Podcast zu hören und ich war auch schon zu Gast in ihrem Podcast „Körperkunde“.

Lisa ist Expertin für ganzheitliche Gesundheit, Physiotherapeutin und Lymphtherapeutin. Falls du es nicht eh schon machst solltest du unbedingt auch ihren Podcast abonnieren und ihr auf Instagram folgen.

Christine Raab liest das Buch von Lisa Mestars zum Thema Lymphdrainage

 

Warum Lymphdrainage?

 

Ich selbst habe durch meine Brustkrebs Erkrankung bzw. durch die damit verbundenen Operation im Achselbereich (hier wurden Lymphknoten entfernt, die vom Tumor betroffen waren) ein sogenanntes sekundäres Lymphödem am rechten Arm. Durch die Lymphdrainage wird die Schwellung in dem Arm gemindert, was letztendlich dafür sorgt, dass das Ödem keine Schmerzen verursacht.

 

Das Lymphsystem

 

Bevor ich selbst von dem Lymphödem betroffen war wusste ich gar nicht so genau, dass wir ein Lymphsystem haben bzw. was das macht. Deshalb kurz: Das Lymphsystem ist, genau wie unser Herz-Kreislauf-System im gesamten Körper. Sicher hast du schon oft von den Lymphknoten gehört. Sie sind jeweils eine Art Knotenpunkt in diesem System. Unser Lymphsystem hilft uns dabei gesund zu bleiben. Vielleicht hast du schon mal gemerkt, dass die Lymphknoten an deinem Hals bei einer Erkältung dicker und angeschwollen waren. Dann ist dein Immunsystem damit beschäftigt die Krankheit zu beseitigen.

Durch die Entfernung einiger Lymphknoten in meinem Achselbereich (insgesamt wurden 9 Stück entfernt) funktioniert das ganze System also nicht mehr ganz so hervorragend wie vorher.

 

Auf Grund der aktuellen Ausgangseinschränkung wegen Corona gebe ich bis Ende März 50% auf alle meine Onlinekurse. Falls du die Zeit also mit Yoga, Meditation oder Chakra Healing nutzen möchtest empfehle ich dir sehr dieses Angebot zu nutzen. Klick dich hier direkt zu meine Shop auf Elopage

 

 

Was ist ein Lymphödem?

 

Ein Ödem entsteht immer dann, wenn die Lymphflüssigkeit nicht mehr ganz frei im Körper fließen kann. Dann entsteht eine Schwellung, das sogenannte Ödem. Das kann sogar richtig schmerzhaft sein.

 

Hier hilft dann die Lymphdrainage den Abtransport zu unterstützen, sodas das Ödem wieder kleiner wird.

Das ist jetzt alles sehr einfach und kurz gesprochen in meinen eigenen Worten. Im Buch von Lisa erklärt sie das ganze medizinisch fundiert, fachlich und doch gut verständlich.

Das Herzstück des Buches ist die Anleitung zur Selbst Lymphdrainage. Also so, dass man das ganze selbst zu Hause machen kann. Ich bin normalerweise aktuell noch 1x/Woche in der Physiotherapie Praxis und bekomme die Lymphdrainage von meiner Therapeutin. Früher war ich sogar zweimal in der Woche dort und je nach Schwere des Ödems kann das ggf. sogar noch öfter sein.

Lisa empfiehlt in ihrem Buch die Lymphdrainage am besten selbst täglich durchzuführen.

 

Was außerdem sonst noch unterstützend hilft bei einem Lymphödem:

  • Durch den Druck im Wasser ist das auch ähnlich wie eine Lymphdrainage
  • Gesundes Essen
  • Bewegung und Sport, z.B. Yoga
  • Immunsystem stärken
  • Kompressionsstrümpfe
  • Wechselduschen
  • Basenbäder
  • Tiefe Atmung

 

 

Achtung! Bitte sprich auf jeden Fall mit deinem Therapeuten ob es in Ordnung ist wenn du dir selbst die Lymphdrainage gibst. Lass dich ggf. auch entsprechend beraten oder dir die Griffe nochmal genau zeigen.

 

Lisa zeigt in ihrem Buch die unterschiedlichen Griffe und gibt auch sehr genaue Anleitungen. Trotzdem kann ich an dieser Stelle natürlich keine Verantwortung für eventuelle Fehler in der Anwendung übernehmen. Deshalb bitte auf jeden Fall mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten abklären!

 

Vorbereitung

 

Bereite deinen Raum vor, stelle dir eine angenehme Temperatur ein und ziehe dir etwas lockeres an. Gerade für die Drainage selbst kann es am besten sein wenn du dazu gar nichts anhast an den Stellen wo du dich selbst behandeln willst.

Zur Vorbereitung ist es hilfreich dich zu bewegen und das ganze System in Schwung zu bringen. Die Muskeln unterstützen sozusagen das Lymphsystem, weshalb Muskelanspannung und -entspannung sehr hilfreich ist.

Sehr gut dazu eignet sich beispielsweise Yoga.

 

An der Stelle empfehle ich dir von Herzen meinen Yoga Onlinekurs für (ehemalige) Brustkrebspatientinnen. Da bekommst du einige Körperübungen von mir gezeigt zum Mitmachen und ich gehe auch auf die Yogapraxis mit Lymphödem ein.

Oder du übst jeden Sonntag um 10 Uhr live mit mir Yoga. Ganz einfach online von zu Hause.

Yoga bei Brustkrebs - der Onlinekurs von Christine Raab

 

Es geht an die Lymphdrainage

 

Der Ablauf ist jedesmal:

  • Aufwärmen mit etwas Bewegung
  • Abflüsse in den Venenwinkeln frei machen
  • Bauch behandeln mit Atmung
  • Achseln und Leisten
  • Dann erst Arme und Beine

 

Bei wenig Zeit lieber nur die Abflüsse und den Bauch behandeln, anstatt direkt an die Arme oder Beine zu gehen.

 

 

Abflüsse frei machen

 

Jede Lymphdrainage startet immer an den Venenwinkeln.

Lisa erklärt im Buch: „In der Lymphdrainage ähnelt das Vorgehen dem bei einem Verkehrsstau auf der Autobahn. Es wäre nicht sinnvoll bei einem Stau von fünf Kilometern Länge vor einer verengten Baustelleinfahrt die Autos von ganz hinten anzuschieben.“

Du musst also zuerst immer erst das ganze System in Bewegung bringen und dann den Abfluss frei machen. Erst dann kann die Lymphflüssigkeit aus Beinen, Armen oder Rumpf nachgeschoben werden.

Setz dich dazu aufrecht hin und fass mit den Fingern an das Schlüsselbein auf der gegenüberliegenden Seite (also Finger der rechten Hand an das linke Schlüsselbein). Mit den Fingerkuppen aufliegen und in kreisförmigen Bewegungen leicht von der Schulter in Richtung Hals schieben.

Dabei tief atmen und das ganze auf jeder Seite mehrmals (laut Buch zwölfmal) wiederholen.

Lymphdrainage zuhause selbst machen Beispielbild von Christine Raab Abflüsse am Venenwinkel frei machen

 

Bauchbehandlung

 

Leg dich dazu gemütlich auf den Rücken, gerne mit einem Kissen unter dem Kopf und einer gerollten Decke unter den Knien.

Dann streiche mit den Händen im Uhrzeigersinn mehrmals über den Bauch. Atme dabei tief ein und aus. Der Bauch wird dann im Uhrzeigersinn mit bestimmten Griffen behandelt. Wie genau das geht ist im Buch sehr gut sichtbar. Ich verzichte hier auf eine genauere Anleitung, denn ich bin kein medizinisches Fachpersonal und empfehle dir an der Stelle wirklich einfach das Buch zu kaufen oder dich entsprechend schulen zu lassen von deinem Therapeuten.

Zwerchfell aktivieren

 

Die tiefe Bauchatmung regt auf jeden Fall immer den Lymphfluss an. Im Yoga gibt es die vollständige yogische Atmung, wo man komplett in den Bauch und Brustkorb atmet. Am besten noch kombiniert mit der Ujayi Atmung, dann fließt der Atem sehr langsam und tief.

Meine Physiotherapeutin ist jedenfalls jede Woche sehr begeistert von meiner Atmung. Wie diese beiden Atemtechniken (Bauch-Brust-Atmung und Ujayi Atmung) gehen erkläre ich auch in meinem Yoga Onlinekurs genau.

Mit der Atmung wird nun die natürliche Bewegung des Zwerchfells unterstützt. Dazu können die Hände auf den Bauch gelegt werden, unterhalb des Bauchnabels. Die Daumen sind oberhalb des Bauchnabels.

Online Yogastunde live immer Sonntags

 

Bei der Einatmung locker lassen und tief in den Bauch atmen, bei der Ausatmung mit den Händen den Bauch etwas nach innen und oben schieben. Ungefähr acht- bis zwölfmal tief atmen und jeweils mit den Händen unterstützen.

 

 

Lymphknoten in den Achseln und Leisten aktivieren

 

Nun werden die Abflüsse noch in der Leiste und in den Achseln frei gemacht. Dazu auf dem Rücken liegen bleiben und beide Hände flach auf die rechte Leiste legen. Kreisförmig und mit etwas Druck in die Mitte des Bauches „schieben“. Mehrmals wiederholen und dann auch auf der anderen Seite durchführen.

Für den Achselbereich hinsetzen und eine Hand in die gegenüberliegende Achsel legen. Auch hier mit kreisförmigen Bewegungen und mit leichtem Druck nach oben und zum Brustkorb bewegen, der Rückweg ist locker und ohne Druck.

Dabei immer weiter tief und entspannt atmen.

 

 

Nun geht es an die Behandlung der Arme und Beine. Die genaue Anleitung inklusive Bilder finden sich natürlich im Buch und aus urheberrechtlichen Gründen werde ich das hier nicht weiter anleiten.

Neben den Informationen und ausführlichen und bebilderten Anleitungen für die Lymphdrainage zu Hause finden sich im Buch auch noch einige weitere Tipps um den Lymphfluss zu aktivieren. Auch hier wird alles gut verständlich und ausführlich erklärt.

Es findet sich am Ende des Buches eine Liste zu empfehlenswerten basenbildenden Lebensmitteln und Lisa bezieht auch eins ihrer Lieblingsthemen, die Darmgesundheit, mit ein. Der Darm ist nämlich ebenfalls ein sehr wichtiger Teil des Immunsystems.

 

Mehr zum Thema Darmgesundheit kannst du hier in meinem Blogbeitrag nachlesen oder im dazugehörigen Podcast hören: BIOMES DARMTEST

 

Bitte teile diesen Beitrag auch mit Menschen, von denen du glaubst, dass das hilfreich für sie ist. Ich danke dir!

Christine

 

Dieses Buch wurde mir von Lisa Mestars kostenlos zugeschickt, vielen Dank dafür! Dieser Beitrag spiegelt in jedem Fall ausschließlich meine eigene Meinung wider, ganz egal ob es sich um eine Kooperation handelt oder nicht.

 

 

Du kannst auch sehr gerne mit mir Entstauungsgymnastik für den oberen Körper machen, wie in diesem Video hier gezeigt:

 

Christine Raab

Aloha! Ich bin Christine, Mitte 30, grüner Lifestyle Blogger und Tausendsassa. 2014 hat eine Brustkrebs Diagnose mein Leben ganz schön durcheinander gerüttelt. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht mein ganzes Leben nochmal zu überdenken. Heute ist meine große Vision dich zu inspirieren zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Energie, Leichtigkeit und in Selbstliebe zu finden. Ich möchte die Welt verbessern - bist du dabei?

Ich freue mich auf Kommentare!

Kommentar verfassen

11 Schritte nach der Diagnose Brustkrebs -

Hol dir meine kostenlosen Tipps!

 

Ich teile mit dir die wichtigsten Steps, die nach der Diagnose erledigt werden müssen - damit du nichts vergisst!


Abonniere meinen Newsletter und erhalte meinen GRATIS Leitfaden für die ersten 11 Schritte nach der Bruskrebs Diagnose.

You have Successfully Subscribed!