Interview mit Lisa Mestars vom Körperkunde Podcast

Wohoo, ich freue mich mega über die heutige Podcast Folge. Ich hatte nämlich die Freude ein wundervolles Interview mit Lisa Mestars vom Körperkunde Podcast zu führen.

Lisa Mestars ist 29 Jahre alt und selbstständige Physiotherapeutin in Blomberg. Da sie ihr Wissen auch über ihren Standort hinaus teilen wollte, startete sie 2017 mit ihrem Podcast „Körperkunst“.

  • Wieso man Krankheiten immer ganzheitlich betrachten sollte
  • Wie man das auch selbst teilweise machen kann
  • Was ihre Behandlung so besonders macht

All das und noch das ein oder andere mehr erfährst du in dieser Episode.

Bühne frei für Lisa Mestars!

 

Wie läuft eine Behandlung bei dir ab?

 

Die meisten Leute treten online mit mir in Kontakt, das heißt ich bekomme nicht nur anfragen von den Menschen aus meinem Ort, sondern auch von weiter weg. Da ich ja nicht ausschließlich Physiotherapie anbiete, sondern auch meinen sektoralen Heilpraktiker gemacht habe, ist nicht nur die Schmerzlinderung im Vordergrund, sondern auch die Ursachenermittlung. Um die Ursache der Schmerzen zu finden, erfolgt eine Gesamtanamnese mithilfe eines ausführlichen Fragenkatalogs. Dadurch ist es möglich, ein Gesamtbild des Patienten zu bekommen und die Nadel im Heuhaufen zu finden, welche oft die Hauptursache der Erkrankung ist. Denn zum Beispiel Rückenschmerzen müssen nicht immer von den Muskeln kommen, da kann sowohl der Darm oder auch Hormone und vieles mehr der Auslöser sein. Diese Ursachenfindung kann bei mir in der Praxis durchgeführt werden mit einem ausführlichen Gespräch oder auch online per Skype zum Beispiel. Allerdings ist eine Behandlung durch mich, nur in meiner Praxis bzw. bei persönlichem Kontakt möglich. Bei den Onlinekontakten kann ich nur eine Art Coaching durchführen aber leider nicht selbst behandeln, aber auch das funktioniert sehr gut dank der TCM (traditionellen chinesische Medizin) und der Physiognomie. Die Patienten haben dann die Möglichkeit zu einem anderen Therapeuten zu gehen und mit ihm die Diagnose zu behandeln oder sie starten eine Art Selbstbehandlung aufgrund meines Coachings.

 

Wie kamst du zur TCM (Traditionelle chinesische Medizin) und Physiognomie?

 

Eigentlich wurde ich während meiner Manualtherapie Ausbildung darauf aufmerksam. Dort sind wir in manchen Fallbeispielen, in physischer Sicht, an unsere Grenzen geraten, doch dank unseres tollen Ausbilders wurden uns weitere Behandlungsmöglichkeiten vertraut gemacht, wie zum Beispiel die traditionelle chinesische Medizin. Dadurch wurde mein Interesse geweckt und ich habe begonnen mich in dieses umfangreiche und interessante Fachgebiet einzulesen. Umso mehr man weis desto besser und schneller findet man die Hauptursache der gesundheitlichen Probleme, daher ist TCM sehr spannend und hilfreich. Bei der Physiognomie habe ich eine Fortbildung bei Frau Castrian gemacht und habe gelernt aus den Gesichtern der Menschen zu lesen. Natürlich ist es mit einer Fortbildung nicht gemacht, daher habe ich nie aufgehört mich über gewisse Themen ein zu lesen und somit weiterzuentwickeln.

 

Was hättest du gerne anders gemacht?

 

Ich denke es kam alles zur richtigen Zeit, dass ich jetzt Menschen helfen kann, aufgrund meines Wissens macht mich sehr glücklich. Man kann noch so von wissen protzen man darf dennoch nie das Zwischenmenschliche vergessen. Den Patienten zuzuhören, sie ermutigen aus sich raus zu kommen, um wirklich alle wichtigen Fakten zu wissen. Denn nur mit umfangreichen und tiefgründigen Fakten kann man mit den Patienten zusammen die Ursache finden und die bestmögliche Behandlung zu Heilung starten.

 

Ein Tipp oder Trick von dir an alle anderen?

 

Atmen. Natürlich atmen wir alle, aber kaum jemand oder viel zu selten atmen die Menschen bewusst. Eine bewusste Atmung kann sehr viel bewirken, dass wir uns einfach mal in diesem Moment die Zeit nehmen, um auf unseren Körper zu hören, sich zu beruhigen und zur Ruhe kommen. Mein zweiter Tipp wäre, trinken. Eine gesunde Flüssigkeitszufuhr ist sehr wichtig, das heißt keine Süßgetränke, sondern zum Beispiel Wasser. Der letzte Tipp ist die Bewegung, dies braucht unser Körper ganz besonders. Egal wie, Hauptsache bewegen und am besten draußen in der Natur.

 

Was könntest du weiterempfehlen?

 

Laura Malina Seiler ist eine gute Empfehlung für etwas ruhigere Menschen, die weiter kommen möchten, für die Menschen die raus gehen wollen etwas ändern möchten etc. ist Christian Bischoff empfehlenswert. Christian Beck ist sehr interessant für die Menschen, welche sich weiterentwickeln möchten und im medizinischen Bereich wäre es Stefan Ried. Von allen genannten kann man sich den Podcast anhören. Natürlich gibt es auch sehr interessante und empfehlenswerte Bücher wie, „Mein Körperbarometer der Seele“. Dieses Buch ist einfach toll und dient als kleines Nachschlagewerk für jedermann. Will man natürlich fachlich tiefer eingreifen würde ich „Die Intelligenz unseres Körpers“ empfehlen. Meine Topempfehlung ist allerdings „Seelengevögelt“, das ist ein Buch zum aufwachen und genießen, einfach zum Spaß am Leben haben.

 

Q&A

 

1. Wenn du eine Sache, an dir ändern könntest, was wäre das?
Mittlerweile bin ich soweit, dass ich akut nichts an mir ändern würde. Gerade körperlich hat alles seinen Grund warum es so ist. Manchmal wünsche ich mir, dass ich noch etwas mehr zur Ruhe kommen würde und etwas geduldiger werde.

2. Was ist für dich Glück?
Das größte Gefühl von Glück habe ich, wenn ich mit meinem Hund alleine durch den Wald laufe und keine Menschenseele treffe. Einfach die Ruhe und Natur zu genießen. Ganz besonders glücklich macht mich natürlich, wenn ich sehe, dass ich Menschen helfen konnte.
Natürlich bin ich auch sehr dankbar und glücklich, dass ich meinen Mann habe, der mir den Rücken stärkt und immer für mich da ist.

3. Wo bist du im Flow?
Wenn ich einen Patienten behandele.

4. Wo siehst du dich in 5 Jahren?
In 5 Jahre habe ich ganz viele Podcast Zuhörer, behandele sehr intensiv Menschen an ein paar Tagen in der Woche und stehe auf einer Bühne und inspiriere ganz viele Menschen sich selbst zu verstehen und mehr auf sich und ihren Körper zu hören.

 

Vielen Dank für unser tolles Gespräch!

 

Shownotes*

 

 

 


Stay Connected!

 

Tritt doch meiner Facebook Gruppe bei um dich mit anderen auszutauschen.
» SoulCommunity

 

Trage dich für die SoulNews ein und sichere dir hier kostenfrei deinen Meditationskurs!

 

Trag dich direkt kostenlos ein: » Meditationskurs

 

Um keine Folge zu verpassen könnt ihr

 

 

*Affiliate Links (was ist das?)

Christine Raab

Hallo, ich bin Christine, Mitte 30 und Tausendsassa. Ich blogge hier über Naturkosmetik, Yoga und einen ganzheitlichen, nachhaltigen und grünen Lifestyle. Meine Brustkrebserkrankung 2014 hat mich zum Umdenken bewogen und ich möchte euch gerne von meinen Erfahrungen profitieren lassen.

1Kommentar
  • Sophie Müller

    9. August 2018 at 21:38 Antworten

    Hach war das spannend . Ich glaube ich schule um. ? super Interview und total schön das abends zu hören .

Kommentar verfassen

Seelenpost

Jede Woche direkt in dein E-Mail Postfach.

Von meiner Seele zu deiner Seele.

Inspiration - Input - Informationen

Du hast dich erfolgreich angemeldet!