Wie du es schaffen kannst in Selbstliebe und Selbstsicherheit zu leben

Ich freue mich immer wieder sehr wenn du in meinen Podcast reinhörst oder reinschaust, denn ich versuche gerade mal wieder zusätzlich zum reinen Audio Podcasts auch gleichzeitig den Podcast als Video auf YouTube zu stellen.

Heute geht es um ein sehr bodenständiges Thema, nämlich um Selbstliebe.

 

Monatsthema im MOKSHA CLUB im Mai 2020

Das war auch im Mai unser Thema im MOKSHA Club. Falls du davon nun zum ersten Mal hörst hier noch kurz die Info was der MOKSHA Club ist.

Der MOKSHA Club ist mein Membership Bereich. Dort gibt es jeden Monat einen Thementalk zu unterschiedlichen Schwerpunkt Themen sowie monatlich eine gemeinsame Moon Spirit Asana Praxis. Das ist eine Yoga Asana Praxis angepasst an die aktuellen Energien. Beides findet live statt. Die Aufzeichnungen findest du anschließend im Mitgliederbereich und kannst dort jederzeit darauf zugreifen. Außerdem gibt es zu jedem Thema ein wundervolles Workbook sowie zusätzliche Live Videos oder auch Aufzeichnungen wie extra Q&A´s, Meditationen und vieles mehr.

Alle MOKSHA Clubmitglieder bekommen außerdem Rabatt auf Einzelsessions mit mir.

 

 

Wie ich zur Selbstliebe gefunden habe

Ich werde oft gefragt wie ich es geschafft habe so in die Selbstliebe zu kommen und da finde ich den Grundgedanken „irgendwann ist man fertig damit“ eigentlich falsch.

Selbstliebe ist meiner Meinung nach eine Art Entscheidung. Es ist die Entscheidung für mich, die Entscheidung mich selbst anzunehmen – körperlich, geistig/mental, seelisch – und nicht anders sein zu wollen. Auch wenn wir natürlich weiterhin Vorbilder haben können.

Es ist keine Ego-Nummer, ich sehe mich dann nicht als der Nabel der Welt. (Dann wäre es ja eher narzistisch).

Ich kam über den körperlichen Aspekt zur Selbstliebe, wie ja die meisten von uns. Denn letztendlich ist das ja ein großer Anteil in unserem Leben. Wir sehen ständig die Topmodels und werden mit Schönheitsidealen konfrontiert und das kann schnell dazu führen, dass wir uns schlechter fühlen.

Selbstliebe ist für mich NICHT nur noch ungeschminkt und im Kartoffelsack rumzulaufen, sondern am Ende eben die freie Entscheidung was ICH eben FÜR MICH mache um MICH gut zu fühlen. Es ist also immer eine ganz individuelle Definition und niemand kann dir von außen sagen was genau die Lösung für dich ist.

(Du kannst dich aber natürlich unterstützen lassen in dem Prozess der Selbsterkenntnis, zum Beispiel auch durch mich)

 

Es ist okay so wie es ist!

Wenn du mal beispielsweise auf meinem Instagram Account schaust siehst du inzwischen auch immer wieder Bilder von mir im Bikini und mit Speckröllchen und ich habe mich einfach dafür entschieden, dass das okay so ist.

Ich bin aber lange dem gängigen Schönheitsideal nachgelaufen und habe erst durch meine Brustkrebs Erkrankung gelernt, dass es okay ist wie es ist. Was eigentlich witzig ist weil mein Körper heute weniger dem Ideal entspricht wie vor der Erkrankung.

 

Fakt ist aber auch: Wir nehmen uns so viel wenn wir uns selbst einschränken nur weil wir der Meinung sind, dass wir nicht so perfekt aussehen.

Fast niemand sieht so aus wie unser Idealbild, deshalb ist es ja ein IDEAL.

Es ist also die Entscheidung mein Leben so zu leben wie es mir gefällt, wie es mir gut tut und wie ich es gestalten will.

Das bedeutet nicht, dass ich mich nur noch gehen lasse und gar nichts mehr mache bzw. ist es auch hier die ganz persönliche Entscheidung was ich denn machen will.

 

Die Retrospektive

Rückblickend hatte ich mit Anfang 20 eine Top Figur, habe das aber selbst auch damals nicht so gesehen und wieviel habe ich aus diesen unberechtigten Zweifeln nicht gemacht?!

 

Sprich: Wenn du dich schminken willst – mach es. Wenn du dich nicht schminken willst – auch okay.

Und natürlich kategorisieren wir uns selbst und auch andere Menschen durch das optische Erscheinungsbild  – und auch das ist okay! Wir brauche solche Einteilungen und das sind ganz normale Prozesse innerhalb von Gruppen.

 

Jeder Mensch findet etwas an sich zu mäkeln, egal wie schön dieser Mensch aus der eigenen Perspektive ist. Schönheit liegt ja doch auch immer im Auge des Betrachters und jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise schön – für irgendjemanden.

 

Wenn-Dann Denken bringt uns nicht weiter!

Wir dürfen weg kommen vom „Weg-Dann“ Denken. Also „Wenn ich erst mal 10 kg weniger habe, dann bin ich glücklich/geht alles leichter/finde ich jemanden als Partner:in.“

 

Selbstliebe ist auch ein Einstehen für die eigenen Bedürfnisse, das zu tun was ich tun will und mich nicht immer nur anzupassen weil es jemand anderes erwartet. Wir brauchen hier diese Verbindung zu uns selbst um überhaupt erstmal zu wissen was ich will und wer ich sein möchte.

 

Möglichkeiten für diese Verbindung sind beispielsweise

 

  • Yoga Asana Praxis
  • Journaling
  • Meditation (du findest einige Meditationen von mir auch im Podcast)
  • Inspiration durch Orakelkarten

 

So komme ich immer mehr und tiefer zu mir und meiner wahren Essenz. Auch Astrologie und Human Design sind tolle Tools um besser zu verstehen wie man selbst tickt. Beides nutze ich ja auch in meinen LIFE GUIDES. Damit bekommst du eine Art Buch an die Hand, das dir genau zeigt wie du bist und warum du handelst und reagierst wie du es tust.

Wenn wir uns ständig mit dem Außen vergleichen ist diese Person vielleicht einfach komplett anders als wir. Wenn der Vogel sich immer mit dem Fisch vergleicht wird er nie glücklich und zufrieden sein.

 

 

Community & Support

Ich hoffe diese Folge inspiriert dich immer mehr nach deiner wahren Essenz  zu leben und freue mich mega über dein Feedback direkt unter diesem Blogbeitrag, unter dem YouTube Video, unter dem Instagram Post oder auch sehr gerne direkt per Mail.

 

Wenn dir mein Podcast gefällt und du daraus für dich etwas mitnehmen kannst freue ich mich auch sehr über eine 5-Sterne-Bewertung auf Itunes oder Google und du kannst mich auch jederzeit monetär unterstützen mit einer Spende via Paypal.me.

 

Dafür Danke von Herzen!

Christine

 

Aus "Soulbeauty" wird "Yogisch By Nature". Neuer Name, neues Cover, gewohnt guter und vielseitiger Inhalt.

 

Bleib auf dem Laufenden und erhalte wöchentlich meine Seelenpost:

 

 

Trag dich direkt kostenlos ein: » Seelenpost

 

Podcast Yogisch by Nature - ehemals Soulbeauty

Um keine Folge zu verpassen kannst du hier abonnieren:

 

 

 

*Affiliate Links (was ist das?)

 

Transparenz & Disclaimer

 

Dieser Post gilt als Werbung, da ich sehr wahrscheinlich einige Verlinkungen im Beitrag habe, unter anderem Affiliate Links oder Links zu anderen Seiten.  Bei (bezahlten) Kooperationen gebe ich das immer dementsprechend an, z.B. mit der Kennzeichnung "Anzeige" oder "Werbung" am Beginn des Beitrags. Meine Beiträge spiegeln allerdings immer ausschließlich meine eigene Meinung wieder, die nicht käuflich ist! Auf Grund der aktuellen, unklaren Regelung bezüglich Werbeposts muss ich das leider nochmal so umständlich hier schreiben. Danke für deine Verständnis!

 

Außerdem möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass ich lediglich Infos und Tipps mit dir teile, die meine eigene Erfahrungen wiederspiegeln. Ich  gebe keine Heilversprechen und stelle keine Diagnosen. Solltest du psychische oder physische Krankheiten haben empfehle ich dir einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

 

Christine Raab

Aloha! Ich bin Christine, Mitte 30, grüner Lifestyle Blogger und Tausendsassa. 2014 hat eine Brustkrebs Diagnose mein Leben ganz schön durcheinander gerüttelt. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht mein ganzes Leben nochmal zu überdenken. Heute ist meine große Vision dich zu inspirieren zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Leben voller Energie, Leichtigkeit und in Selbstliebe zu finden. Ich möchte die Welt verbessern - bist du dabei?

Ich freue mich auf Kommentare!

Kommentar verfassen

Starte HEUTE mit YOGA!

Hol dir direkt mein kostenloses E-Book "Weniger Stress - mehr Power und Leichtigkeit mit Yoga"

Das hat geklappt!